Nur auf der Durchreise!

„Denn hier auf der Erde gibt es keinen Ort, der wirklich unsere Heimat wäre und wo wir für immer bleiben könnten. Unsere ganze Sehnsucht gilt jener zukünftigen Stadt, zu der wir unterwegs sind.“

Hebräer 13,14

Natürlich weißt Du, dass Dein Leben auf dieser Erde – selbst wenn Du sehr alt werden solltest – nicht lange dauert und dass es auch sehr plötzlich zu Ende sein kann, zum Beispiel wenn Dein Herz aufhört zu schlagen oder sich ein anderes Unglück ereignet. Die Bibel beschreibt unser Leben sehr zutreffend in Hebräer 13 Vers 14 wie ein Dampfwölkchen, das für eine Weile zu sehen ist und dann wieder verschwindet. Psalm 144 Vers 4 bezeichnet die Zeit eines Menschen wie einen dahinfahrenden Schatten und es gibt viele weitere Bibelstellen, die uns immer wieder darauf aufmerksam machen, wie schnell alles vorbei ist. Vielleicht schiebst Du den Gedanken an das Ende Deines Lebens lieber beiseite und konzentrierst Dich dagegen eher auf Deine Karriere, den Ausbau Deiner Fähigkeiten, Deine Hobbies oder Gemeinschaft mit lieben Menschen oder ….. Vielleicht setzt Du Dich aber auch bewusst mit diesem Thema auseinander, weil Du die richtigen Entscheidungen und Rückschlüsse ziehen oder weil Du die Angst vor der Ungewissheit über die Fragen zum „Danach“ überwinden und einfach aufgeklärt sein willst.

In Psalm 90 Vers 12 betet der über die Vergänglichkeit der Menschen nachsinnende Verfasser: „HERR, lehre uns bedenken dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.“ Doch was meint er damit? Können wir wirklich „klug“ werden, wenn wir an unseren bevorstehenden Tod denken? Gibt es über den Tod eine Wahrheit, die wir erfahren können und die unser Handeln in positiver Weise beeiflussen kann? Klugheit hat schließlich nichts mit ausgedachten Märchen und aufgetischten Lügen, sondern Kenntnis von verlässlichen Daten und nachprüfbaren Fakten zu tun, die für unser Leben einen Mehrwert haben.

Auch wenn viele – z. T. wirklich sehr angesehene und gelehrte – Menschen die Auffassung vertreten, dass mit Deinem Ableben auf dieser Erde Deine vollständige Existenz mit allen dazugehörigen Facetten ein Ende findet, möchten wir Dich so gerne darauf aufmerksam machen, dass die Bibel als Gottes Wort und ultimative Wahrheit (dazu findest Du hier mehr) ganz klar Auskunft darüber gibt, dass Du nach dem Tod Deines Körpers weiterhin existierst und Deine Entscheidungen im „Hier“ und „Jetzt“ sich auf das „Danach“ auswirken. Der Tod ist nicht das Ende Deiner Reise sondern lediglich eine Zwischenstation auf Deiner Route und wenn Du diese Wahrheit nicht verdrängst, kannst Du klug werden, was schon der Psalmschreiber verstanden hatte. Doch wie bekommst Du die dafür notwendige Erkenntnis?

Gottes Wort gibt mehrfach – unter anderem in Sprüche 9 Vers 10 – die Antwort: „Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Weisheit, und die Erkenntnis des Heiligen ist Einsicht.“ Weise und klug werden kannst Du, wenn Du Gottes Größe und Majestät, Deine eigene Hilflosigkeit und Verlorenheit, aber auch Gottes Eigenschaften und seine unfassbare Liebe zu Dir erkennst. Wo Du diese Erkenntnis findest? In Sprüche 2 gibt Gott Dir auch dazu einen Rat: „Mein Sohn/meine Tochter, wenn du meine Worte annimmst und meine Gebote bei dir bewahrst, so daß du der Weisheit dein Ohr leihst und dein Herz der Einsicht zuwendest; wenn du um Verständnis betest und um Einsicht flehst, wenn du sie suchst wie Silber und nach ihr forschst wie nach Schätzen, dann wirst du die Furcht des Herrn verstehen und die Erkenntnis Gottes erlangen. Denn der Herr gibt Weisheit, aus seinem Mund kommen Erkenntnis und Einsicht.“ Gottes gesprochenes und schriftlich festgehaltenes Wort ist die Quelle der Weisheit. Wenn Du Dein Herz diesem Wort zuwendest und Gott um Verständnis und Einsicht bittest, wird er Dir Erkenntnis schenken und Du wirst in der Lage sein, kluge Entscheidungen zu treffen.

Hast Du Gottes Wort schon Dein Herz zugewendet und erkannt wer und wie Gott wirklich ist? Dann triff doch jetzt sofort die beste aller Entscheidungen und lass Dich auf Jesus Christus ein – ein Übergabegebet findest Du hier.

Warum wir Dich immer wieder auf auf Jesus Christus aufmerksam machen? Wir persönlich haben davon weder einen finanziellen Vorteil noch geht es uns darum Anhänger für irgendeine Organisation oder Konfession zu rekrutieren. Mag sein, dass es in der Kirchengeschichte und in „Religion“ solche abwegigen Beweggründe gibt. Man konfrontiert die Menschen mit der Endlichkeit des eigenen Lebens, um Angst und letztendlich Gefügigkeit zu erzeugen. Doch darum geht es uns nicht. Es geht darum, dass Du Dich mit Jesus Christus auseinandersetzt, der Dich unendlich liebt und für Deine Rettung sowie ein wirklich erfülltes Leben in Freiheit schon auf dieser Erde einen unfassbaren Preis bezahlte. Es wäre einfach zu schade, wenn Du sein kostenloses Angebot, das den Wert aller Schätze dieser Welt übersteigt, verpasst.

Dass man dieses Angebot nicht verpassen sollte, davon berichtete Claus Winkelmann, der bereits tot war, uns in einem Interview. Hör doch mal rein, was er Dir dazu zu sagen hat …

Dein Matthias von Deutschland braucht Jesus