Gerettet werden – wie geht das?

„Denn aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme. Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen.“

Epheser 2 Vers 8

Jede Religion dieser Welt hat ihre Vorschriften und Regeln, die Dich zu einem besseren Menschen machen, Dir Lebenssinn, Glück, Erfolg, Freiheit und Zufriedenheit schenken oder Gott gnädig stimmen sollen. Wenn Du es noch nicht selber gemerkt hast, wollen wir Dich hiermit aufklären – die Wahrheit ist nämlich: Du kannst Dich anstrengen wie Du willst – es wird Dich nicht retten!

Warum ist das so? Ganz einfach – nur Gott kann Dich retten und das Beste ist: Er hat es bereits vor 2000 Jahren getan, indem er auf diese Erde kam um mit seinem Blut das höchste jemals gezahlte Lösegeld aus purer Liebe für Dich zu entrichten. Er wusste, dass Dich keine Religion dieser Welt retten kann und Du es niemals aus Deiner Kraft schaffen kannst, glücklich zu sein. Viele religiöse Menschen finden das früher oder später auch selber heraus, denn das versprochene Glück und die gewünschte Freiheit tritt trotz aller eigenen Anstrengungen und Leistungen nie ein. Einige sind dann frustriert und wenden sich desillusioniert von Gott ab, obwohl er es doch noch nie wollte, dass sie religiös leben und sich ihr Glück selbst erarbeiten.

Woher wir das wissen? Gott hat es selber mehrmals in der Bibel und unter anderem in Epheser 2 Vers 8 ganz klar gesagt. Er hat damit alle Religiosität dieser Welt disqualifiziert. Errettet wirst Du nur aus purer Gnade, die Du im Glauben ergreifen musst. Wenn doch diese Wahrheit in Dein Herz fallen und Du endlich frei werden könntest (Johannes 8 Vers 32). Dann würdest Du innerlich komplett neu und dann „von innen nach außen“ verändert, nicht – wie auch viele Christen es nach einem guten Anfang mit Jesus dann leider wieder versuchen – „von außen nach innen“. Dann brauchst Du Dich nicht mehr anstrengen, anderen irgendetwas vorzumachen. Dann wird Deine Beziehung mit Deinem Vater im Himmel wachsen und Du kannst irgendwann einfach nicht mehr anders, als anderen das weiterzugeben, was durch Jesus in Dich hineingelegt und Dir geschenkt wurde (Matthäus 10 Vers 34).

Deshalb: Religion ist zum abgewöhnen – nur der Glaube an Jesus Christus rettet Dich und zwar auf ganzer Linie!

Du hast Dich entschieden an Jesus Christus zu glauben und ihm Dein Leben anzuvertrauen? Dann sprich es doch jetzt im Glauben vor Gott und der geistigen Welt aus – wenn Du unsicher bist, findest Du hier eine Hilfestellung, wie Du im Gebet zu ihm kommen kannst.

Um mit Jesus ganze Sache zu machen, solltest Du Dich auch taufen lassen, denn Gottes Wort ist in dieser Hinsicht eindeutig. Was es mit der Taufe auf sich hat findest Du hier.

Übrigens: Über Deine Entscheidung für Jesus jubelt der Himmel (Lukas 15 Vers 7) und wir freuen uns mit!

Wenn Du verstehen willst, was durch Deine Entscheidung für Jesus mit Dir passiert ist und wie Du in einer Beziehung mit ihm leben und wachsen kannst, schau doch mal hier rein.