Ströme lebendigen Wassers

Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus seinem Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.“

Jesus in Johannes 7 Vers 38

„Gott ist gut“ und „Gott ist Liebe!“ Das lesen wir in der Bibel.

Aber glauben wir das auch?

Wenn wir das glauben, werden wir das erleben! Und wir dürfen Gottes bedingungslose Liebe in uns aufnehmen / einfach empfangen und genießen!

Dann werden wir seine Liebe auch an andere weitergeben können = dann wird es „fließen“ und wir können für Gott aus der Liebe heraus wirken, nicht aus Zwang, Druck und „Muss“ …

Erkennen wir, wie Gott wirklich ist, WOLLEN wir ihn zurück lieben!

Und er führte mich wieder zu der Tür des Tempels. Und siehe, da floss ein Wasser heraus unter der Schwelle des Tempels gegen Morgen; denn die Tür des Tempels war auch gegen Morgen. Und das Wasser lief an der rechten Seite des Tempels neben dem Altar hin gegen Mittag. Und er führte mich auswendig zum Tor gegen Mitternacht vom äußern Tor gegen Morgen; und siehe, das Wasser sprang heraus von der rechten Seite.“ (Hesekiel 47 Vers 1)

Ja alles, was darin lebt und webt, dahin diese Ströme kommen, das soll leben, und soll sehr viel Fische haben; und soll alles gesund werden und leben, wo dieser Strom hinkommt.“ (Hesekiel 47 Vers 9)

Wenn wir Kinder Gottes sind, sind wir der Tempel. Der Heilige Geist lebt in uns und möchte wirken.

Oft schränken wir ihn ein. Aber wir dürfen glauben, dass er wirken möchte und ER ist es, der wirkt. Wir dürfen abgeben und loslassen und ihn machen lassen.

Gott ist immer mit uns – er verlässt uns nie, er lässt uns nie im Stich, er wendet sich nie von uns ab – auch nicht in dieser Zeit. Er hat uns Segen verheißen.

Es hängt nicht davon ab, was wir tun, sondern von seiner Liebe und Gnade. Er ist einen Bund mit Jesus eingegangen und er steht zu seinem Wort!

Deine Helene von Deutschland-braucht-Jesus